Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (2024)

Gelöschte Dateien sind nicht einfach weg: Das Dateisystem der Festplatte markiert sie nur als „überschreibbar“. Das macht die Daten wiederherstellbar – und das sollten Sie bei sensiblen Dateien oder Weitergabe des Rechners vermeiden. Die hier vorgestellten Programme ermöglichen es, Dateien rückstandsfrei von Datenträgern wie Festplatten oder USB-Sticks zu löschen.

💡 Das Wichtigste in Kürze
  • Das vollständige Löschen von Dateien und Dokumenten ist unter anderem dann empfehlenswert, wenn man ein Gerät oder Datenträger verkaufen oder anderweitig weitergeben will.
  • Die Löschfunktionen der Betriebssysteme entfernen digitale Daten jedoch nicht nachhaltig. Selbst auf formatierten Datenträgern lassen sich unter Umständen Dateien wiederherstellen.
  • Datenschredder-Software ermöglicht das restlose und sichere Löschen von Dateien und Laufwerken – etwa, indem Dateien vor dem Löschen mehrfach mit zufälligen Datenfolgen überschrieben werden.
  • Zur Vernichtung besonders vertraulicher Informationen wie Patienten- und Gesundheitsdaten ist sogar eine physische Zerstörung des Datenträgers empfehlenswert.
  • Zur Liste: ➤ Datenschredder-Software in der Übersicht

Datei in den Papierkorb, Papierkorb leeren – weg ist sie? Falsch: Wer einen echten Papierkorb leert, weiß, dass die Information einfach aus dem Papierkorb in die blaue Tonne „transferiert“ wird. Im echten Leben gibt es daher Geräte zur Dokumentenvernichtung, die wichtige Briefe und andere Papiere in kleine, nur aufwendig wiederherstellbare Streifen oder Schnipsel schneiden. Bei digitalen Informationen in Form von Dateien und Ordnern auf dem PC oder Mac ist es das Gleiche. Wer digitale Daten wirklich vernichten will, muss auch sie schreddern. Dafür gibt es spezielle Datenschredder-Software.

Gründe für (und gegen) das Datenschreddern

Datenträger gibt es in allen Formen und Varianten: SSDs, klassische Festplatten, USB-Sticks oder SD-Karten. Angesprochen werden sie über das Dateisystem eines Computers, etwa NTFS unter Windows, APFS unter MacOS oder ext3 unter Linux. Zusätzlich gibt es noch ältere oder simplere Dateisysteme wie FAT32 oder exFAT, die zum Beispiel auf USB-Sticks und SD-Karten zum Einsatz kommen.

Gemeinsam haben sie alle, dass sie Dateien beim Löschen nicht wirklich löschen, sondern nur als „Überschreibbar“ markieren. Der Grund ist einfach: Das Setzen des Markers geht schnell, im laufenden Betrieb wird die Datei eben irgendwann überschrieben. Echtes Überschreiben ist hingegen aufwendig, zeitintensiv – und daher nicht alltagstauglich, weil es zu viele Ressourcen des Computers binden würde. Jeder Block des Datenträgers, auf dem die Datei lag, müsste mehrfach überschrieben werden.

Datenvernichtung nur bei wichtigen Daten

Man kann sich das ein wenig wie einen Dokumentenvernichter im echten Leben vorstellen. Man schreddert keine Versandkartons, Postwurfsendungen oder Werbeprospekte. Die enthaltene Information sind nicht wichtig ist und es ist egal, ob ein Dritter sie zu Gesicht bekommt, Schreddern wäre also Ressourcenverschwendung. Auch am Rechner ist es wenig sinnvoll, automatisch alle Dateien durch einen Schredder zu jagen. Das Dateisystem schreibt und löscht laufend im Hintergrund, auch wenn nur im Netz gesurft oder Office-Programme wie Word verwendet werden. Der Rechner würde durch das laufende Überschreiben unbenutzbar langsam, Laufwerke würden sich rasch abnutzen.

Was Datenschredder-Tools leisten

Wegen dieses Verhaltens der Betriebssysteme sind separate Datenschredder-Tools besonders wichtig. Die digitalen Datenvernichter löschen SSD, HDD, Speicherkarten und USB-Sticks zuverlässig und nachhaltig. Wenn eine Datei oder ein Ordner mit einem Datei-Schredder bearbeitet wird, bleibt nichts mehr von ihnen übrig!

🛈 Vertrauliche Daten: Hammer statt Schredder!
Wenn sich besonders sensible Daten auf einem auszumusternden Datenträger befinden – etwa Patientendaten – ist es sinnvoll, den Datenträger wirklich physisch zu zerstören, um die Daten ein für alle Mal zu vernichten. Das gilt insbesondere für Datenträger, die bereits defekt sind. Es gibt Dienstleister, die das übernehmen. Alternativ lassen sich sogenannte Hard-Drive-Crusher kaufen oder bauen, die die Festplatte oder SSD, aber auch Smartphones oder Tablets effizient physisch vernichten.

Das ist vorrangig auf klassischen Festplatten wichtig. Die magnetische Technik verlangt mehrfaches Überschreiben, bis auch das letzte analoge Hintergrundrauschen verschwunden ist. Festdatenträger wie SSDs, NVMes oder SD-Karten sind anfälliger für Überschreibvorgänge, weil sie sich stark abnutzen. Datenvernichter-Tools kennen diese Unterschiede – und agieren entsprechend. Natürlich auch, wenn der Rechner oder Datenträger weitergegeben oder verkauft werden soll. In dem Fall sollten Sie vor dem Löschen daran denken, gegebenenfalls Backups derjenigen Daten anzulegen, die Sie in Zukunft noch benötigen könnten.

Die beste Backup-Software: Tools für Einsteiger und Profis

Datenschredder-Software in der Übersicht

Im Folgenden stellen wir Tools vor, die dabei helfen, Daten von HDD- und SSD-Festplatten sowie USB-Sticks und anderen Wechseldatenträgern sicher und endgültig zu entfernen.

Secure Eraser: Datenlöschung, standardkonform

Secure Eraser* von Ascomp Software ist eine Windows-Shareware, die Daten sicher nach verschiedenen Datenschutz-Standards löscht. Das Tool kann Dateien, Ordner, ganze Laufwerke oder einfach den Inhalt des Windows-Papierkorbs vernichten, zudem ist es in der Lage, Surfspuren restlos zu beseitigen und sogar bereits „gelöschte“ Dateien nachträglich zu schreddern.

Dabei lässt sich auswählen, ob nach den Standards US DoD 5220.22-M E und US DoD 5220.22-M ECE des US-Verteidigungsministeriums, dem Deutschen Industriestandard oder dem Peter Gutmann-Standard gelöscht werden soll. Secure Eraser ist für den Privatgebrauch kostenlos. Anwender, die das Tool im professionellen Umfeld nutzen möchten, müssen zur Bezahlversion greifen.

Preis: Gratis (Privatnutzung) / 29,90 EUR (Kommerzielle Nutzung)
Systeme: Windows XP und höher

➤ Secure Eraser*
Zur Herstellerseite

O&O SafeErase: Rundum-sorglos-Lösung

Auch SafeErase* von O&O-Software ist ein Tool, das sich an professionelle Nutzer richtet. Das Datenlösch-Tool ist dementsprechend neben der Professional-Version auch als Server-, Admin- und Tech-Edition erhältlich. Gemeinsam haben sie alle, dass sie kostenpflichtig sind. Dafür leistet O&O SafeErase aber auch mehr als der durchschnittliche Freeware-Datenschredder. So können Anwender die Sicherheitsklasse der Löschung in sechs Stufen einstellen, ab „mittel“ greift die Empfehlung des BSI, mit „hoch“ arbeitet das Tool nach den Vorgaben des US-Verteidigungsministeriums.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (2)

Die höchste Sicherheitsstufe orientiert sich auch hier an den Vorgaben von Peter Gutmann. Auch funktional hat O&O SafeErase einiges zu bieten. Es löscht Dateien und Ordner ebenso sicher wie ganze Festplatten, SSDs oder Speicherkarten und Sticks. Zudem kann das Tool noch nicht sicher gelöschte Dateien aufspüren, integriert sich nahtlos im Windows-Explorer und besitzt ein ausgeklügeltes Berichtsystem.

Preis: ab 19,90 EUR / Jahr
Systeme: Windows 8.1 und höher

➤ O&O SafeErase*
Zur Herstellerseite

iMyFone Umate Pro: iPhone sicher löschen

Zwar sind Apples iPhones und iPads schon ab Werk durch die automatische Datenträger-Verschlüsselung sehr sicher. Die softwareseitig verplombten SSD-Datenträger können nur sehr aufwendig ausgelesen werden. Trotzdem gibt es immer wieder gute Gründe, die ein oder andere Datei nachhaltig zu beseitigen.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (3)

Das Tool iMyFone Umate* für Windows und MacOS erlaubt das gezielte Aufräumen von Apples Mobilgeräten und besitzt in der Pro-Version zusätzliche Funktionen, um Daten auf dem iPhone, iPad oder iPod touch sicher zu entfernen. Das Gerät muss dazu zwar am PC oder Mac angeschlossen werden, dafür können anschließend einzelne Dateien, bereits gelöschte Dateien oder Dateifragmente sicher gelöscht werden. Auch ein vollständiges Löschen des iDevice beim Zurücksetzen ist möglich – ideal, wenn das Gerät zum Beispiel weiterverkauft oder entsorgt werden soll.

Preis: 29,99 EUR / Jahr (Abo) / 47,99 EUR (Lifetime-Lizenz)
Systeme: Windows, macOS

➤ iMyFone Umate Pro*
Zur Herstellerseite

iShredder: Datenvernichtung für alle

Das Programm iShredder reiht sich in die Gruppe der Programme, die die Datenlöschung ganz genau nehmen – und nach eigenen Angaben Daten nach über 20 verschiedenen Vorgaben von Verteidigungsministerin und Regierungsstellen löschen kann, etwa dem NATO-Standard, den Vorgaben des US-Verteidigungsministeriums, den Vorgaben des BSI, Gutmann und vielen weiteren.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (4)

Zudem besitzt das Tool eine herstellereigene Routine, die mehrere Methoden kombiniert und mit 50 (!) Überschreibvorgängen Dateien entfernt. Das für Android, iOS, MacOS und Windows erhältliche Tool funktioniert dabei auf denkbar einfache Weise. Anwender löschen Dateien wie gehabt über den Papierkorb, erst anschließend kommt iShredder zum Einsatz – und entfernt die Reste dieser Dateien auf dem Datenträger des Geräts. Gleichzeitig kann es auch den freien Speicher löschen und verräterische Temp-Dateien sicher löschen.

Preis: ab 19,00 USD (Android-Version)
Systeme: Windows, macOS, Android, iOS

➤ iShredder
Zur Herstellerseite

Blancco File Eraser/Drive Eraser

Natürlich gibt es auch reihenweise Freeware- und Gratis-Lösungen zur Datenlöschung. Die wohl interessanteste ist , kurz DBAN. Dabei handelt es sich um eine einfache Linux-Boot-CD mit zahlreichen Löschmethoden, um ganze Laufwerke zu „plätten“. Allerdings hat DBAN den Nachteil, keine SSDs zu unterstützen und auch sonst nur sehr basales Löschen anzubieten.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (5)

Vom gleichen Hersteller gibt es daher Blancco File Eraser und Blancco Drive Eraser, zwei deutlich leistungsfähigere Varianten von DBAN. Während der Drive Eraser sich um die sichere Löschung ganzer Laufwerke kümmert, ist der File Eraser für die Löschung von Dateien zuständig. Beide Programme sind mit allen Datenträgern kompatibel und arbeiten nach modernen Sicherheitsstandards.

Preis: ab 23,13 EUR (Drive Eraser) / ab 38,68 EUR (File Eraser)
Systeme: Windows

➤ Blancoo File Eraser & Drive Eraser
Zur Herstellerseite

BitRaser File Eraser: Datenlöschung supersicher

Wer ein Tool sucht, das gleichermaßen für Mac und Windows geeignet ist, sollte einen Blick auf BitRaser File Eraser* werfen. Die Software ist in der Lage, spezifische Dateien aufzuspüren und zu löschen und kann außerdem bereits gelöschte Dateien aufspüren und entfernen. Auch die Spuren von Anwendungen sind mit BitRaser schnell vom Mac oder PC entfernt. Weitere Features sind die Löschung von Internet-Spuren, also Browser-Caches, und Anwendungsdaten, die das Betriebssystem selbst anlegt.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (6)

Die Löschung kann dabei automatisch mittels eines Schedulers eingerichtet werden. BitRaser ist zudem in der Lage, den ungenutzten Speicher des Betriebssystems leer zu schaufeln oder den ganzen PC zu löschen. Externe Datenträger wie Festplatten, SSDs oder Speicherkarten und USB-Sticks unterstützt das Tool ebenfalls. Standardmäßig überschreibt das Tool Daten mit seinem speziellen Algorithmus einfach und verspricht, dass Daten auf diese Weise bereits sicher gelöscht sind. Zusätzliche Sicherheit bietet die dreifache Überschreib-Funktion.

Preis: 29,99 USD / Jahr
Systeme: macOS, Windows

➤ BitRaser File Eraser*Zur Herstellerseite

Permanent Eraser: Kostenloser Datenlöscher für den Mac

Wer einfach schnell Dateien unter MacOS sicher löschen möchte, sollte einen Blick auf Permanent Eraser werfen. Das kleine Gratis-Tool löscht entweder einzelne Dateien per Drag & Drop oder den gesamten Papierkorb. Dabei greift es wahlweise auf die Vorgaben des US-Energieministeriums, des US-Verteidigungsministeriums oder Gutmann zurück. Zudem kann es wiederbeschreibbare CDs und DVDs sicher löschen. Schön ist die einfache Bedienung: Das Programm ist sofort nach der Installation einsatzbereit.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (7)

Preis: Kostenlos
Systeme: MacOS

➤ Permanent EraserDownload

Eraser: Kostenloser Datenlöscher für Windows

Auch unter Windows gibt es den „schnell mal eben“-Datenschredder. Eraser ist ein bewährtes Open-Source-Tool, um Dateien und Ordner unter Windows zuverlässig zu vernichten. Das Tool unterstützt 13 verschiedene Löschmethoden, darunter die Vorgaben des US-Verteidigungsministeriums und die supersichere Gutmann-Methode. Eraser ist dabei sehr einfach gestaltet, besitzt aber eine praktische Task-Verwaltung, in der sich einstellen lässt, wann die Löschung durchgeführt werden soll.

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (8)

Preis: Kostenlos
Systeme: Windows

➤ EraserDownload

Fazit: Sicher ist sicher

Es gibt reihenweise leistungsstarke Schredder-Software für Mac, Windows und Mobilgeräte, und das von einfachen Freeware-Tools bis zu komplexen Enterprise-Lösungen, die unternehmensweit laufen. Die sichere Löschung von Daten ist das A und O, wenn es darum geht, nicht mehr benutzte Dateien dauerhaft zu entfernen. Aber Vorsicht: Die meisten Lösungen können „sicher“ gelöschte Dateien nicht aus Backups tilgen, hier ist gegebenenfalls händische Nacharbeit nötig. Ein zusätzliches Sicherheitsnetz bieten übrigens Verschlüsselungstools. Diese können die sichere Datenlöschung zusätzlich unterstützen und gewährleisten bei (noch) nicht zu löschenden Dateien den Schutz vor Fremdzugriff.

Zurück zur Liste: Datenschredder-Software in der Übersicht

* Mit einem Stern markierte Links sind Affiliate-Links, für die wir unter Umständen eine Provision erhalten. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht!

Redaktion & Aktualisierung: heise Download-Team

Daten sicher löschen: Schredder-Software im Vergleich (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Cheryll Lueilwitz

Last Updated:

Views: 5740

Rating: 4.3 / 5 (74 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Cheryll Lueilwitz

Birthday: 1997-12-23

Address: 4653 O'Kon Hill, Lake Juanstad, AR 65469

Phone: +494124489301

Job: Marketing Representative

Hobby: Reading, Ice skating, Foraging, BASE jumping, Hiking, Skateboarding, Kayaking

Introduction: My name is Cheryll Lueilwitz, I am a sparkling, clean, super, lucky, joyous, outstanding, lucky person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.